Dietlinde Behncke ist eine erfahrene Journalistin und leidenschaftliche Moderatorin (ehem. ZDF-Kulturredaktion Hauptstadtstudio Berlin). Ihr gelingt es charismatisch, mit bekannten Persönlichkeiten bisher unbekannte Themen oder Inhalte zu diskutieren, Konzepte detaillierter zu erklären oder Zusammenhänge für breite Kreise verständlich zu machen. Die Moderationssprache ist deutsch oder englisch.  

Projekte

Moderation Behncke Communications

9/11 Dialoge ⎮ 11.09.2021 ⎮11:00 bis 13:00 Uhr ⎮ INTERNATIONALE LIVE-INTERVIEW-VERANSTALTUNG IM KOENIGmuseum Landshut

MODERATION
KONZEPTION GEMEINSAM MIT DR. ALEXANDRA VON ARNIM (LEITERIN KOENIGmuseum LANDSHUT)

MITSCHNITT:

RICHARD-STRAUSS-FESTIVAL 2020 FÜR BR KULTURBÜHNE, TV-SENDUNG, München

HUMANITAS.MENSCH – Zerstört Corona die Kultur?
Gäste: Alexander Liebreich | Dirigent und Künstlerischer Leiter Richard-Strauss-Festival, Nomi Baumgartl | Fotografin/ Eagle Wings Foundation, Maximilian Hornung | Cellist und Sarah Romberger | Mezzosopranistin 
Konzeption & Moderation: Dietlinde Behncke | Kulturmanagerin und Head of Communications des Richard-Strauss-Festivals unter dem Dach der GaPa Kultur gGmbH i.Gr.

JULI 2020 - VERFÜBBAR HIER

RICHARD-STRAUSS-FESTIVAL 2020, PROGRAMM-PRÄSENTATION

Programmpräsentation des Richard-Strauss-Festivals Garmisch-Partenkirchen im Hotel München Palace in München am 13. Februar 2020 vor Mitgliedern der Familie Strauss, der 1. Bürgermeisterin von Garmisch-Partenkirchen, dem Ministerialrat des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst, Herr Dr. Osterkamp und Freunden und Förderern des Festivals. 

Konzeption und Moderation: Dietlinde Behncke, Foto ©Sammy Hart

 

PINAKOTHEK DER MODERNE, ZUKUNFTSKONFERENZ 2018, München

PINAKOTHEK DER MODERNE 
ZUKUNFTSKONFERENZ TAGESMODERATION 
TOGETTHERE_XPERIENCE 2018, CONFERENCE ON SOCIAL ISSUES OF OUR TIME
MUSEUM MAL ANDERS ERLEBEN // #openoffenläuft

Konzeption und Moderation: Dietlinde Behncke

Beim „Think-Tank-Marathon“ von 10:30 bis 17:30 Uhr versammelte Dietlinde Behncke 28 RednerInnen von 10 bis 70 Jahren in kurzen Statements zu den großen Themen unserer Zeit, wie „Gesellschaft“, „Kultur“, „Umwelt/ Ressource“ oder „Konflikt“ auf der großen Treppe des Museums. Im Sinne einer TED-Konferenz wurden von internationalen Klimaforschern, wie Dr. Friederike Otto (Environmental Change Institut Oxford University), Künstlern und Autoren, wie z.B. der renommierten Julia Leeb (Krisenjournalistin VR) oder Nachwuchsspielern des FC Bayern zum Thema „Wie hilft mir Fußball, Gemeinschaft aufzubauen?“ auch im Gespräch mit Besucherinnen und Besuchern „ideas worth spreading“ diskutiert. 

Zum Abschluss performte die deutsch-türkische Rapperin, EBOW (bürgerl. Ebru Düzgün) den Titel „Ich bin eine Tochter des Aufbruchs“ vor einem sichtlich bewegten Publikum.

PINAKOTHEK DER MODERNE, ZUKUNFTSKONFERENZ 2017, München

PINAKOTHEK DER MODERNE 
ZUKUNFTSKONFERENZ TAGESMODERATION 
TOGETTHERE_XPERIENCE 2017, CONFERENCE ON SOCIAL ISSUES OF OUR TIME

MUSEUM MAL ANDERS ERLEBEN // #openoffenläuft

Konzeption und Moderation: Dietlinde Behncke

Moderation mit Prof. Gordon Cheng

Beim „Think-Tank-Marathon“ von 10:30 bis 17:30 Uhr versammelte Dietlinde Behncke 28 RednerInnen von 10 bis 70 Jahren in kurzen Statements zu den großen fünf sozialen Themen unserer Zeit, wie „Gesellschaft“, „Ungleichheit“, „Kultur“, „Umwelt/ Ressource“ und „Konflikt“ auf der großen Treppe des Museums. Im Sinne einer TED-Konferenz wurden von internationalen social start-ups, wie z.B. Alex Sloan (UN World Food Programm - Innovation Accelerator), Künstlern und Autoren, wie z.B. Yamen Hussein (PEN. Stipendiat) oder von Dr. Alexandra Liedl (Refugio) zum Thema „Trauma und Migration“ auch im Gespräch mit Besucherinnen und Besuchern „ideas worth spreading“ diskutiert. Prof. Gordon Cheng (TUM, Lehrstuhl für Kognitive Systeme/ Künstliche Intelligenz) benannte die einzigartige Situation:  „„.. Was den Menschen schließlich vom Roboter unterscheidet, ist seine Menschlichkeit, ja seine Kreativität. Deshalb sitzen wir hier in einem der wichtigsten Museen der Welt und unter „Die Reise nach Jerusalem“ von Olaf Metzel.“ 

Zum Abschluss performte Maike Harms, bayerische Poetry Slam Meisterin das ÖFFENTLICHE STATEMENT mit dem Titel „MUT“ vor einem sichtlich bewegten Publikum.