Für unsere Projekte entwickeln wir Kommunikations- oder/ und Vermarktungsstrategien und führen diese durch. Unser Spezialgebiet ist die Kunst/ Kultur-, Design- und Architektur-Pressearbeit. Hier können wir auf unser langjähriges Netzwerk zurückgreifen und durch enge Kontakte die größtmöglichen Erfolge in Berichterstattung und Präsenz erzielen. Oft arbeiten wir für diese Schwerpunkte mit der allgemeinen Presseabteilung unseres Auftraggebers eng zusammen und ermöglichen dadurch eine effiziente Multiplikation und individuelle Positionierung.

Wir beherrschen alle Aktivitäten von der klassischen Pressemitteilung bis hin zur (moderierten) Pressekonferenz, der Vermittlung von Inhalten durch die sozialen Medien oder der Konzeption und Umsetzung von print- und digital-Medien (wie z.B. Newsletter, Broschüren, Kataloge, etc.). Wir haben Kontakte in die Leitmedien wie u.a. zur FAZ, der Welt, Focus, Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung, Handelsblatt, Weltkunst sowie zu zahlreichen Radio- und Fernsehsendungen.

Projekte

Projekte Public Relations Behncke Communications

RICHARD-STRAUSS-FESTIVAL

Dietlinde Behncke betreute die Kommunikation (Presse, Marketing, Sponsoring) des Richard-Strauss-Festivals 2019 und 2020 (Corona-bedingt verschoben). Der Pressespiegel von 2019 zeigte das große Interesser von Leitmedien wie der FAZ, der Welt, Münchner Merkur, Süddeutsche Zeitung sowie zahlreicher Radio- und Fernsehsender, oder den Social Media.

Zu seinem 30-jährigen Jubiläum stand das Richard-Strauss-Festival 2019 unter dem Motto Poesie. „Die Kraft des spielerischen Klanges, die Vielfalt der Bedeutungen, die Realität des Paradoxen – sie sind die Grundlagen der Poesie und des freien Denkens“ erläuterte Alexander Liebreich, der 2019 das Richard-Strauss-Festival zum zweiten Mal als künstlerischer Leiter ausrichtete. Die 26 Einzelveranstaltungen des Festivals zogen das internationale Festivalpublikum nach Garmisch-Partenkirchen und führten es hinaus in die Region – eine Fortsetzung des Erfolgsprinzips „Top Music at Top Locations“: Musik in der unmittelbaren Umgebung der großartigen Berglandschaft, die schon Richard Strauss zu seinen zeitlosen Tonschöpfungen inspiriert hat.

Fotos ©Sammy Hart 

BEHNCKE ARCHITECTS

Schloss Elmau

Das renommierte Architekturbüro Behncke Architects in München ist bekannt für spektakuläre Hotels, wie z.B. das 5-Sterne Kempinski Hotel Berchtesgaden, das 5-Sterne-Hotel Schloss Elmau mit Badehaus bei Garmisch-Patenkirchen, das 5-Sterne InterContinental Hotel Düsseldorf, das 4-Sterne Boutiquehotel Waldhotel Stuttgart oder luxuriöse Klinik-Umbauten auf 5-Sterne-Niveau wie Buchinger Wilhelmi Überlingen oder Artemed Klinik München. Wir positionieren das Büro seit der Gründung durch Pressearbeit, Dokumentation und Kooperationen. Aktuell arbeitet André Behncke an dem Neubau und der Innenarchitektur des 4-Sterne superior Dorint Seehotel & Resort Klink/Müritz  https://www.ahgz.de/hoteldesign/expansion-dorint-unterzeichnet-vertrag-fuer-seehotel-resort-klinkmueritz,200012261742.html.  Baubeginn für das Resort ist für Oktober 2020 geplant. Eröffnen soll es Ende 2022. Der Hotelneubau wird über 248 Gästezimmer auf fünf Etagen verfügen. Das Objekt befindet sich benachbart zu der namhaften Müritz-Klinik, die mit knapp 4.500 Patienten zu einer der größten Reha-Kliniken in Mecklenburg-Vorpommern zählt. Nichtsdestotrotz soll es sich bei dem Hotel um ein "Resort mit Business-Charakter" handeln. 

Behncke Architects ist außerdem in den Segmenten Büro und Privathaus sehr aktiv und verantwortet die Innenarchitektur u.a. der Konzernzentrale des Reiseveranstalters FTI Group in München, sowie des Münchner Campus der internationalen Management-Schule, IESE Business School.

EUROPÄISCHES PATENTAMT

Die Europäische Patentakademie ist das für externe Aus- und Fortbildung zuständige Organ des Europäischen Patentamts. Sie hat die wichtige Aufgabe, die Aus- und Fortbildungsstrukturen im Bereich der patentbezogenen geistigen Eigentumsrechte in Europa zu verbessern. Die im Jahr 2004 gegründete Akademie arbeitet mit vielen nationalen und internationalen Institutionen zusammen.

Wir unterstützten die Europäische Patentakademie bei der Kooperation mit den führenden Sprachinstituten, British Council, Goethe Institut und Institut français und bei der Konzeption einer dreisprachigen Buchreihe zum Thema Patent Terminologie. Wir unterstützten die Produktion (u.a. Termin-, Kosten-, Kommunikationsplanung) der Lehrbücher, die zukünftig die Sprachkenntnisse in den europäischen Mitgliedsländern, die weder Deutsch, Englisch noch Französisch als Muttersprache haben, verbessern sollen.